Auktion 143

Online Datenbank / Auktion 143
Wertvolle Bücher, Graphik, Historische Photographie

Dienstag, 27. September 2022, 12:00 Uhr - im Nachverkauf

Los 4 Martin Wagner. Das wachsende Haus. Ein …

Das wachsende Haus. Ein Beitrag der Lösung der städtische Wohnungsfrage. Mit zahlr. photogr. Abbildungen. Berlin u. Leipzig, Bong & Co., 1932. 149 S. 4°. Etwas spätere Lwd. mit Buntpapiervorsätzen und hs. RSchild (dieses verblasst, HDeckel fleckig).

Architektur

Moderne Literatur und Kunst – Sehr selten. Erste Ausgabe. - Der Berliner Stadtbaurat Martin Wagner präsentiert in der vorliegenden Publikation ökonomische und architektonische Entwürfe für wandel- und anpassungsfähiges Bauen in Zeiten der Weltwirtschaftskrise und dem Zusammenbruch der Bauindustrie. Mithilfe von seriell gefertigten Kleinsthäusern sollte Auftraggebern die Möglichkeit geboten werden, flexibel auf familiäre und finanzielle Veränderungen zu reagieren. Der 1931 von Wagner gegründeten Arbeitsgemeinschaft für wachsendes Bauen gehörten u.a. architektonische Größen der Zeit wie Walter Gropius, Hans Scharoun und Bruno und Max Taut an. - Nachgebunden ohne OUmschlag. Titelbl. verso altgestempelt.

Modern Literature and Art – Architecture - With numerous photogr. illustrations. Later cloth with handwritten spine label (the latter faded, back cover spotted). - Very rare. First edition. - In this publication, Martin Wagner presents economic and architectural designs for changeable and adaptable building in times of the Great Depression and the collapse of the construction industry. With the help of serially produced micro houses, clients were to be offered the opportunity to react flexibly to family and financial changes. The Arbeitsgemeinschaft für wachsendes Bauen, founded by Wagner in 1931, included many architectural figures of the time such as Walter Gropius, Hans Scharoun, and Bruno and Max Taut. - Rebound without orig. wrappers. Title page stamped on verso. Paper minimally browned.

Nachverkaufspreis: 200 €

Aufgeld und Besteuerung
Dieses Werk ist differenzbesteuert. Auf den Zuschlagspreis fallen 27,95% Aufgeld an. Die Mehrwertsteuer ist enthalten aber nicht ausweisbar nach §25a UstG.

Versand
Eine Abholung dieses Werkes ist in unseren Räumlichkeiten in der Potsdamer Str. 16, 14163 Berlin nach Terminvereinbarung möglich.
Wünschen Sie einen Versand des Werkes, kontaktieren Sie uns gern für eine Beratung und Versandkalkulation.

AGB
Unsere AGB können Sie hier einsehen

Folgerecht
Auf den Verkaufserlös aller Originalwerke der bildenden Kunst und der Photographie, deren Urheber noch nicht 70 Jahre vor dem Ende des Verkaufes verstorben sind, werden anteilig z.Zt. zusätzlich 2 % (Änderung vorbehalten) der Zuschlagspreise ab 400€ für die VG Bild-Kunst berechnet, die nach § 26 UrhG die Urheberrechte bildender Künstler vertritt.

Gebot einreichen

unter Anerkennung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Jeschke van Vliet Auctions Berlin GmbH möchte ich an Ihrer Auktion teilnehmen.

Bitte beachten Sie, dass bei einer Anmeldung zum telefonischen Bieten automatisch das Limit als Sicherheitsgebot für Sie hinterlegt wird und bei einem Zuschlag bindend ist.

Meine Kontaktdaten:

Ansprechpartner

Yvonne Hoffmann und Pia Meierkord
Abteilung Wertvolle Bücher, Graphik, Historische Photographie
Tel: +49 30 2266 770 123

Ankauf

Wollen Sie ein Objekt von Martin Wagner verkaufen?

Suchauftrag

Möchten Sie sich benachrichtigen lassen, sobald weitere Objekte von Martin Wagner in zukünftigen Auktionen versteigert werden?

Auktion 143